KLIMA- UND UMWELTSCHUTZ

Biodiversität

Die Gewinnung von Ton liefert uns den Rohstoff, aus dem wir Ziegel herstellen. Eine Genehmigung für einen Abbau erteilen die zuständigen
Behörden nur, wenn schon vor Beginn ein Renaturierungs-Konzept existiert. Darin verpflichten wir uns nicht nur, nach Abschluss des
Ton-Abbaus der Natur etwas zurückzugeben. Schon während der Gewinnung des Tons entstehen wertvolle Lebensräume für seltene Arten.

Wertvolle Lebensräume entstehen

Am Ende gewinnt die Artenvielfalt, wenn die Gewinnung von Ton und Lehm zu einer ökologischen Aufwertung von Flächen beiträgt. Das ist zum
Beispiel der Fall, wenn auf zuvor intensiv landwirtschaftlich genutzten Flächen nach der begrenzten Zeit des Abbaus neue Biotope entstehen. So schaffen wir neue Hotspots der Artenvielfalt in Flora und Fauna, die langfristig erhalten bleiben.
Louisa Ratzke
Rohstoffmanagement
Schlagmann Poroton, Zeilarn
Hier ein Auszug einiger seltener Tiere und Pflanzen, die in den Tongruben unserer Mitgliedsunternehmen zu Hause sind.
Poroton Bienenfresser
Bienenfresser
Poroton Wiedehopf
Wiedehopf
Poroton Kreuzkröte
Kreuzkröte
Poroton Winterlibelle
Winterlibelle
Poroton Braunkehlchen
Braunkehlchen
Poroton Wechselkröte
Wechselkröte
Poroton Binsenjungfer
Binsenjungfer
Poroton Moschusmalve
Moschusmalve

Verantwortung für die Zukunft

Wir haben die Biodiversitätskartierung der von uns genutzten Abbaustellen in Auftrag gegeben. Noch sind nicht alle Kartierungen abgeschlossen, aber schon heute wissen wir: Tongruben – sowohl in der Phase der aktiven Gewinnung als auch in renaturierten Bereichen – weisen eine viel höhere Artenvielfalt auf als die umliegenden Bereiche. Heimische Vögel, Amphibien und Insekten tummeln sich in wertvollen Lebensräumen, die es ohne den vorherigen Abbau von Ton dort nicht geben würde. Unsere Mitgliedsunternehmen treiben Maßnahmen, die einer Ansiedlung seltener Arten und dem Erhalt der ökologischen Vielfalt dienen, aktiv voran. Dazu arbeiten wir mit Umwelt-Experten zusammen.