(PM 10/19)
Fachlicher Austausch - Treffen des Wissenschaftlichen Beirats in Berlin

Berlin, Juni 2019 (PRG)

Zum fachlichen Austausch traf Poroton-Geschäftsführer Clemens Kuhlemann (r.) kürzlich Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Poroton im Deutschen Institut für Normung (DIN) in Berlin. Von den Professoren Carl-Alexander Graubner (li.), TU Darmstadt, und Detleff Schermer, OTH Regensburg, ließ er sich auf den aktuellen Stand der Forschung zu mauerwerksrelevanten Themen bringen. Am Lehrstuhl für Massivbau und Baustatik von Prof. Schermer wird beispielsweise zu Detaillösungen an Geschossübergängen oder der Bemessung von Mauerwerkskonstruktionen geforscht. Prof. Graubner forscht am Institut für Massivbau unter anderem an der Nachweisführung von Brüstungsmauerwerk oder der Bemessung von Füll- und Schalungsziegeln. Mit beiden Lehrstühlen betreiben die Deutsche Poroton und ihre Mitgliedsunternehmen Forschungskooperationen mit dem Ziel, Innovationen für Poroton-Produkte und –Services auf der Basis aktueller Forschung und Normierung voranzutreiben.

Zeichen: 968

Druckversion:
als Word-Dokument (ca. 280 kB)

Weitere Informationen:
Deutsche Poroton GmbH
Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Tel.: 030 - 25 29 44 99
Fax: 030 - 25 29 45 01
E-Mail: mail@poroton.org
Internet: www.poroton.de

Pressekontakt:
PR-Agentur Große GmbH
Wolfgang Deil
Grabbeallee 59
13156 Berlin
Tel.: 030 - 49 98 94 00
Fax: 030 - 49 98 94 020
E-Mail: wolfgang.deil@pr-grosse.de
Internet: www.pr-grosse.de

Bildunterschrift 1:

Zum fachlichen Austausch traf Poroton-Geschäftsführer Clemens Kuhlemann (r.) kürzlich Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Poroton im Deutschen Institut für Normung (DIN) in Berlin. Von den Professoren Carl-Alexander Graubner (li.), TU Darmstadt, und Detleff Schermer, OTH Regensburg, ließ er sich auf den aktuellen Stand der Forschung zu mauerwerksrelevanten Themen bringen.

Foto: Deutsche Poroton / Christoph Große

Bild in hoher Auflösung