News

Wettstreit der Baustoffe

Studie versachlicht die Debatte um „graue Energie“

Welche Bauweise ist die beste? Welche Materialien sind am besten für Mensch und Umwelt? Um diese Fragen wurde zuletzt mit geradezu ideologischem Eifer gestritten. Die Debatte um Baustoffe muss dringend wieder sachlicher werden. Dazu können auch die Ergebnisse einer aktuellen Studie beitragen. Die Modelluntersuchung hat das Forschungsinstitut für Wärmeschutz München gemacht. Die Untersuchung eines Einfamilien-Typengebäudes zeigte: Es gilt nicht nur, die „graue Energie“ mit zu bewerten. Und es genügt nicht, das Bauteil allein zu untersuchen. Ebenso entscheidend ist auch dessen Rolle im gesamten Gebäudelebenszyklus.

Mehr

Digitalisierung

BIM lohnt sich

Die Digitalisierung der Baubranche kommt nicht gut voran. Das haben Analysten der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) deutlich gemacht. Demnach setzte 2018 noch nicht einmal jedes zehnte deutsche Bauunternehmen auf Building Information Modeling (BIM). Mobile Endgeräte und innovative Software sieht man auf Baustellen weiterhin eher selten. Die Experten haben auch herausgefunden: Vor allem Ängste und Unsicherheiten sind der Grund dafür; viele Entscheider trauen sich nach wie vor nicht ran. Dabei würde es sich lohnen: Mit einer Baudokumentationssoftware lässt sich bares Geld sparen, auch das hat PwC hervorgehoben.

Mehr

Kritik an Förder-Politik

Steuervorteile fürs Sanieren fehlen, würden aber viel CO2 verhindern

Wer ein Gebäude saniert, sollte dafür Steuervorteile bekommen. Weil er nicht nur eigene Ziele verfolgt, sondern auch mithilft, das Klima zu schützen und den CO2-Ausstoß wirksam zu senken. Diese Steuervorteile verlangt der Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle (BuVEG). Der Verband stützt seine Argumente nicht nur darauf, dass Klimaschutz als solcher wichtig ist. Sondern auch auf harte Fakten aus der Finanzpolitik – für Deutschland könnte die aktuelle Politik nämlich zu hohen Strafzahlungen führen. Förderungen wären da billiger.

Mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

PM 11/2019

Klimaneutrale Ziegelfamilie wächst - Poroton übernimmt Vorreiterrolle beim Klimaschutz

Die Deutsche Poroton und ihre Mitgliedsfirmen stellen zusätzlich zum Poroton-T7 zwei weitere klimaneutrale Ziegelgattungen vor. Es handelt sich um die Geschossziegelreihe Poroton-S8 und -S9, mit denen Wohnbauten bis zu neun Geschossen monolithisch gebaut werden. Somit bietet die Deutsche Poroton sowohl für private Bauherrn als auch für Investoren und Wohnungsbaugesellschaften klimaneutrale Ziegelprodukte an.

Mehr

PM 10/2019

Fachlicher Austausch - Treffen des Wissenschaftlichen Beirats in Berlin

Zum fachlichen Austausch traf Poroton-Geschäftsführer Clemens Kuhlemann kürzlich Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Poroton im Deutschen Institut für Normung (DIN) in Berlin.

Mehr

PM 09/2019

Bauen mit Ziegel - einfach, schnell, günstig

Zu den größten Lebensträumen vieler Familien gehört die eigene Immobilie. Das Haus schützt vor steigenden Mieten und gilt als solide Wertanlage, vor allem mit Blick auf die Altersvorsorge. Rasant steigende Baunebenkosten für Grundstücke, Steuern und Gebühren treiben allerdings die Baupreise nach oben, ausufernde Genehmigungsverfahren kosten zunehmend mehr Zeit. Diese Variablen können Bauherrn nicht beeinflussen, die für das Haus selbst dagegen schon – mit der Wahl der Bauweise.

Mehr

Alle Pressemitteilungen ansehen

Mehr

Aktuelle Downloads

Stadt und Ziegel

Das Magazin für modernen Wohnungsbau mit Ziegel.

Download

Deutsche Poroton: Verband - Marke - Ziegel

Und wie man es schafft, seit über 50 Jahren in beinahe jedem zweiten deutschen Ziegelhaus zu stecken.

Download

Leitlinien für das Verputzen von Mauerwerk und Beton

Die Baustoffhersteller bieten Putze für innen und außen in vielen unterschiedlichen Varianten an. Wichtig ist, dass der Putz optimal auf den jeweiligen Untergrund abgestimmt ist. Die vorliegenden Leitlinien haben sich zu einem Standardwerk für das Verputzen entwickelt.

Download

Alle Downloads ansehen

Mehr